23.03.2008

Mit wieviel Kraft wirkt ein Friend auf den Fels ein?

Überall liest mal, dass bei einem Sturz ein Friend mit mehreren Tonnen Kraft auf den Fels einwirken würde. Leider immer ohne nachvollziehbare Argumente. Daher stellen sich mir folgende Fragen:

a) Wie lautet die physikalische Berechnungsgrundlage für resultierende Kraft (inkl. Herleitung, Formel)?
b) Wieviel Kraft übt ein Friend auf den Fels aus, wenn man sich nur hineinsetzt und nicht hineinstürzt?

In der Literatur und im Internet findet man oft den Faktor 2 bzw. 4 als Berechnungsgrundlage für die gesuchte resultierende Kraft. Doch welcher ist nun richtig?

zu Frage b)

Die richtige Antwortet lautet: Kraft, die auf den Fels einwirkt, ist immer Faktor 2 der Kraft im Umlenkpunkt des Friends, wenn der Friend den Umlenkpunkt also den letzten Sicherungspunkt darstellt.

Praktische Werte:

  • Reinsetzen in den Friend, Kraft im Umlenkpunkt = 2KN –> wirkende Seitenkraft Friend 4KN = 400 kg
  • Kleiner Vorstiegssturz, Kraft im Umlenkpunkt = 3,2KN –> wirkende Seitenkraft Friend 6,4KN = 640 kg
  • Langer Vorstiegssturz in Friend, statisch gesichert mit GriGri, Kraft im Umlenkpunkt = 10,4KN –> wirkende Seitenkraft Friend 20,8KN = 2 Tonnen
  • Theoretischer Maximal Wert, Kraft im Umlenkpunkt = 15KN –> wirkende Seitenkraft Friend 30KN = 3 Tonnen

Zusammengefasst kann man sagen, „normale“ Vorstiegsstürze liegen im Bereich 5-6 kN (Krafteinwirkung Friend auf Fels 1,0-1,2 t) bei dynamischer Sicherung und 5-8 kN (Krafteinwirkung Friend auf Fels 1,0 – 1,6 t) bei statischer GriGri-Sicherung.

Aber im Worst-Case, denn nur der ist für eine Risikoabschätzung, ob der Friend hält oder den Fels wegsprengt wird, interessant zu wissen, kann auf den Fels eine Kraft bis zu 3 Tonnen wirken.

Ich habe in vielen Gesprächen mit langjährigen Kletterpartnern und auch anderen erfahrenen Klettern festgestellt, dass viele Wissen, dass es da einen Faktor 2 (manche meinen 4) gibt aber keiner hat ein Gefühl für die resultierende Kraft… Manche glauben fest, es sei immer Gewicht(skraft) mal Faktor 4 also ungefähr 300 kg. Welch ein Irrglaube…
Wir hatten noch eine von uns sogenannte „Sprengkraft“ ausgerechnet, die Faktor 4 von der Umlenkkraft war. Diese Kraft hat garkeine Aussagekraft und ist ohne Bedeutung.

zu Frage a)

F applied = F normal / tan(13,75°)  =  F normal / 0,463 = F normal * 2,16 =  ~ F normal * 2

Anmerkung:

Hier noch ein paar lesenswerte Information zu Kletter-Physik und Friends

http://www.klettern.de/fm/1501/0305_service.pdf
http://www.wildcountry.co.uk/HintsandTips/UnderstandingCams/
http://www.uni-ulm.de/~aotten/klettern.pdf
http://web.mit.edu/custer/www/rocking/cams/cams.body.html

Der hier dargestellte Text stammt aus mehreren Beiträgen von mir aus dem angegebenen Forum und wurde aufbereitet. Allen Mitstreitern in dem Forum herzlichen Dank!

[Quelle Thread: http://forum.climbing.de/viewtopic.php?t=10544&highlight=&sid=38e9ac5545be575fafa89bb41b6178d1]

So jetzt viel Spaß beim Legen von Friends, Keilen und Co.

Kategorien